Startseite
    Favourites
  Archiv
  Favourites
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Prinzessin´s Blog
   Morri´s Blog



http://myblog.de/littlerevolutioner

Gratis bloggen bei
myblog.de





TWD Numero Due!

Band 2: Ein langer Weg

Die Gemeinschaft befindet sich auf dem Weg! Doch auch wie in Band eins staht am Anfang ein kleiner Rückblick: Man erfährt, was in jener rätselhaften Nacht, von der schon in Band 1 gesprochen wird, zwischen Shane und Lori vorgefallen ist.
Danach sucht die Gruppe nach einem neuen zu Hause weit abseits der Stadt, in der es von Untoten wimmelt. Somit bewegen sie sich über verlassene Straßen und treffen überraschend auf Verstärkung: Tyreese, seine Tochter und deren Freund stoßen zu der Gruppe. Vor allem der große Tyreese als ehemaliger Footballer und Türsteher kann die Gruppe tatkräftig unterstützen. Er bekommt auch eine Hauptrolle, indem er Rick bei seiner schwierigen Aufgabe, die Gruppe zu leiten, tatkräftig unterstützt.
Nachdem die Überlebenden eine größere Strecke zurück gelegt hatten finden sie eine verlassene Siedlung. Die Moral steigt und alle freuen sich, nicht mehr im Wohnmobil leben zu müssen. Ausserdem haben die Flüchtigen jetzt wieder genug Nahrung. Doch im Glücksrausch übersehen sie ein verschneites Schild mit der Aufschrift: "All dead. Do not enter![Alle tot. Nicht betreten!]". Somit hat die Gruppe am nächsten Morgen ein großes Problem und muss Hals über Kopf flüchten. Doch wie soll es jetzt nur weitergehen?
Für Rick kommt ein erneutes Unglück: Beim Jagen wird sein Sohn von einem anderen, im Wald jagenden Menschen angeschossen. Sie bringen den Jungen zur Farm, auf der der Unglücksjäger lebt. Dort entsteht neue Hoffnung: Ricks Sohn kommt wieder zu Kräften und die Gruppe kann sich gehörig satt essen.
Doch auch aus diesem "Paradies" muss die Gruppe fliehen. Sollte das das Ende sein?
Robert Kirkman hat die Geschichte souverän weitergeführt. Auch im zweiten Band kommt keine Langeweile auf, im Gegenteil: Man wird durch unerwartete und spannende Wendungen der Handlung immer zum Weiterlesen angeregt.
Hier übernimmt Adlard die Zeichnungen und Rathburn die Grautöne, doch liegt kein großer Stilbruch vor.
Als "besondere Leckerlies" hat der Band eine Fortführung des hochinteressanten Zombie-Guides aus Band eins sowie die Leseprobe aus B.U.A.P. zu bieten, eine Spin-Off-Serie zu Hellboy.
Auch hier wieder eine saubere Verarbeitung und ein wunderbares Covermotiv.
Storytechnisch ist der zweite Band noch besser geraten als Nummer eins. Darum vergebe ich die 1!

Euer Teras aka Bücherwurm

P.S.: Hammergeile Zeichnungen, hammergeile Story!
7.2.07 19:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung